Saint George im Donaudelta

Nachdem die Donau 2.860 km überwunden hat, formt sie das natürliche Paradies des Donaudeltas, um anschließend ins Schwarze Meer zu münden. Aufgrund des angespülten Schlammes, hat sich die Fläche des Deltas über Jahrhunderte hinweg immer mehr vergrößert, so dass eine Vielzahl an Kanälen, Seen, von Schilf bedeckten Inseln, Wäldern und Sanddünen entstehen konnte, die heute eine Fläche von fast 5.640 qkm einnehmen. Dieses wunderbare Land des Wassers ist Heimat für über 300 Vogel-, unzähligen Fisch- und 1.150 Pflanzenarten. Die menschliche Bevölkerung des Donaudeltas ist auf 15 Ortschaften und die zwei Städte Tulcea und Sulina verteilt.

Aufgrund der Einzigartigkeit der 25 natürlichen Ökosysteme, wurde das Donaudelta von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Das Biosphärenreservat belegt den fünften Platz unter den Feuchtgebieten der Erde und den zweiten Europas, während es bzgl. der ökologischen Wichtigkeit auf den dritten Platz weltweit eingestuft wurde. Aufgrund der spezifischen Hydrographie und der Verschieden- und Einzigartigkeit der Flora und Fauna wurden 16 Naturschutzgebiete ins Leben gerufen die unter strengem Schutz stehen und ca. neun Prozent der Gesamtfläche ausmachen. Eines dieser Naturschutzgebiete befindet sich in der Nähe der Ortschaft Sfantu Gheorghe. Perisor – Zatoane ist ein Naturschutzgebiet für Tiere mit einer Fläche von 14.200 ha, östlich des Sees Dranov im Süden von Sfantu Gheorghe. Hier nisten die meisten Schwäne, eine Pelikanart und andere Vogelarten.

Es herrscht ein kontinentales Klima vor, das positiv von der Nachbarschaft des Meeres und von dem Wasserüberfluss im Landesinneren beeinflusst wird. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 11 °C. Die mittlere Julitemperatur um 13:00 Uhr beträgt 24 °C, und im September 21 °C. Im Jahresdurchschnitt beträgt die Niederschlagsmenge 350 l/qm. Die Gegend hat den kürzesten Winter (20 Tage/Jahr bei 0 °C) und die höchste Anzahl an Sonnentagen des Landes.

Die Ortschaft Saint George (Sfantu Gheorghe) ist ein altes und rustikales Fischerdorf, das am ältesten Flussarm der Donau angesiedelt ist, der den gleichen Namen trägt. Das Dorf befindet sich auf der linken Seite des Flussarmes, in der Nähe der Mündung ins Schwarze Meer. Hier leben 992 Personen in ca. 370 Häusern. Sie haben ihre ukrainische Tradition und Mundart bewahrt. In der Nachbarschaft des Dorfes gibt es einen wilden Badestrand mit feinem Sand, der sich entlang der Küste bis Sulina erstreckt (38 km). Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass die Meerestiefe nur langsam zunimmt, so dass eine sichere Badezone für Kinder existiert. Für die Begeisterten des Fischersports bietet die Gegend eine hervorragende Möglichkeit zum Fischen von Karpfen, Welsen, Hechten, Aalen, Karauschen, Barschen, in der Donau, den Seen und Kanälen oder zum Hochseefischen von Meeräschen, Steinbutten, Haien.

Die Ortschaft Saint George (Sfantu Gheorghe) im Landkreis Tulcea befindet sich inmitten des Donaudeltas ca. 120 km von Tulcea und 35 km von Sulina entfernt. Die Anfahrt ist nur per Schiff möglich. Schiffe stehen in den Häfen Tulcea (Tulcea – Sfantu Gheorghe 4h 30`), Mahmudia (Mahmudia – Sfantu Gheorghe 2h 30`) oder Murighiol (Murighiol – Sfantu Gheorghe 2h) zur Verfügung. Die Häfen Mahmudia und Murighiol sind aus der Stadt Tulcea kommend über Landstrasse erreichbar und befinden sich in 30 bzw. 38 km Entfernung. Da die Abfahtszeiten der Schiffe je nach Saison variieren, sollte die Schiffsgesellschaft Navrom-Delta rechtzeitig kontaktiert werden – Tel: +40.240.511.553

Zusatzinformation
Die Ortschaft Sfantu Gheorghe wird von folgenden Mobilfunkbetreiber versorgt: Orange, Vodafone und Cosmote.